Ausstellungen 2018

Jedes Jahr legen wir die Themen für unsere vier regelmäßigen Ausstellungen des kommenden Jahres fest. Diese finden in unserem Vereinslokal im AllerWeltHaus statt.

Weitere Ausstellungen gibt es im Gemeindezentrum der Stephanuskirche am Kuhlerkamp und zusammen mit dem Ciné Photo Club Montluçonnais im Rathaus.

Eine Auswahl unserer Ausstellungen zeigen wir hier.


Ausstellungen:

Der Begriff stil leven (niederl.: stil = unbewegt und leven = Dasein) entstand um 1650. Das Wort Stillleben, in Anlehnung an den niederländischen Begriff, erscheint in der deutschen Sprache aber erst Mitte des 18. Jahrhunderts.

Damals in der Malereikunst, heute auch in der Fotografie gängig, bezeichnet der Begriff die bildnerische Darstellung von nicht bewegten, also „stillstehenden“ (toten bzw. reglosen) Gegenständen in künstlerischer Anordnung.

Für die erste Ausstellung im beginnenden Fotojahr 2018 arrangierte oder suchten die Fotofreunde tote Gegenstände, um diesen durch geschicktes lichtbildnerisches Arrangieren wieder etwas Leben zurückzugeben.


Im Gegensatz zu Augen und Gehirn, welche uns scheinbar ein scharfes Bild unserer Umwelt geben, ist eine Kamera mit Objektiv auf eine Schärfeebene festgelegt. Von dieser Ebene aus geht das Bild nach vorn und nach hinten in Un- schärfe über. Der Fotograf kann zwar durch Blende und Objektiv die Tiefe des scharfen Bereichs etwas beeinflussen, aber aufheben kann er diese physikalische Gegebenheit nicht.

Diesen Schärfe-/Unschärfebereich kann der Fotograf aber kreativ nutzen, oder das Thema ganz anders angehen ...


Ausstellungen: