Ausstellungen 2014

Jedes Jahr legen wir die Themen für unsere vier regelmäßigen Ausstellungen des kommenden Jahres fest. Diese finden in unserem Vereinslokal im AllerWeltHaus statt.

Weitere Ausstellungen gibt es im Gemeindezentrum der Stephanuskirche am Kuhlerkamp und zusammen mit dem Ciné Photo Club Montluçonnais im Rathaus.

Eine Auswahl unserer Ausstellungen zeigen wir hier.


Ausstellungen:

Abseits der gemeinsamen Themen haben wir alle unsere eigenen Lieblingsthemen oder auch Bilder, die aus anderen Gründen nicht in die anderen Ausstellungen passen.

Hier finden sie ihren Platz.


Als Markt bezeichnet man allgemeinsprachlich einen Ort, an dem Waren regelmäßig auf ei­nem meist zentralen Platz gehandelt werden. Während ursprünglich der Jahrmarkt, wie der Name schon sagt, einmal jährlich mit Verkaufs­ständen und Vergnügungen die Menschen an­lockte, finden heute zumindest hierzulande meist thematisch und nach Warenumschlag oder Vergnügung getrennte Märkte häufiger statt.

Gemeinsam haben Markt und Jahrmarkt, dass sie eine Fülle von Motiven für jeden Foto­grafen bieten und daher Thema der dritten Ausstellung 2014 der Fotofreunde Hagen e. V. sind.


Die Fotofreunde Hagen beschließen mit dem Thema Orte des Glaubens

ihre Ausstellungsreihe für das Fotojahr 2014

Einträchtig nebeneinander hängen Bilder, die den verschiedensten Weltreligionen zuzuord­nen sind, ging es bei ihrer Auswahl doch le­diglich um den fotografischen Moment, dem Motiv an sich. Alle Bilder entstanden auf Ur­laubsreisen der Fotografen, woraus sich wie­derum die jeweiligen Religionszugehörigkei­ten erklären. Das etwaige Fehlen von Religi­onen stellt ausdrücklich keine Wertung dar.


Immer wieder sehen wir Dinge, die aus unterschiedlichen Gründen nicht ins Bild passen.

Wir zeigen diese Fremkörper, die wir wahlweise zufällig gesehen oder auch bewusst arrangiert haben.


Schmetterlinge gibt es tausende Arten, genaugenommen ca. 125 000 große und kleine, die meisten davon bekommt man nicht zu sehen. Was wir gemeinhin kennen sind davon vielleicht 10 Arten der Großschmetterlinge in Europa.

Das auffallendste Merkmal dieser Insekten, auch Kerbtiere genannt, sind die die beiden Flügelpaare auf denen mikroskopisch kleine Schuppen haften, die die eigentlichen Farbträger sind. Mitunter haben diese Schuppen nicht mal eine eigene Farbe, sondern brechen nur das Licht wie kleine Prismen, sodaß es als blauschimmernde Farbe in unser Auge gelangt.

Fotos von Schmetterlingen, ja gibt es – meistens von unten – der Unterseite. Bessere Fotos gelingen nur selten auf Anhieb. Da ist erstens Geduld, zweitens Einfühlungsvermögen, drittens auch eine gewisse Listigkeit gefragt.

Sechs Fotgrafen der Hagener Fotofreunde haben eine Ausstellung von Schmetterlingsbildern zusammengestellt, Einheimische, Exoten, bekannte und (un)bekannte Arten.


Ausstellungen: